Informationen über das CSR-Projekt

Betreff: „Die Implementierung der CSR-Strategie als Erfolgsfaktor der Firma CK Frost Sp. z o.o.”

Implementierungszeitraum: 01.07.2014-28.02.2015

Hauptziel: Steigerung des Wettbewerbspotenzials von CK Frost Sp. z o.o. durch die Implementierung der CSR-Strategie unter Berücksichtigung der Umwelt, Beziehungen zu den Mitarbeitern sowie des gesellschaftlichen Engagements.

Detaillierte Ziele:

  1. Die Bedürfnisse und Erwartungen der Stakeholder des Unternehmens kennen lernen.
  2. Die Auswirkung der Unternehmensaktivitäten auf die Umwelt durch die Ausarbeitung eines neuen Konzeptes für die Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie die Beschaffung einer Sachanlage für die industrielle Kläranlage (Bandfilter).
  3. Der Aufbau eines langfristigen Dialogs mit internen Stakeholdern durch die Einführung fester Veränderungen in den Unternehmensprozessen.
  4. Der Aufbau fester Beziehungen zu lokalen Rohstofflieferanten sowie die Steigerung der Effizienz vom Liefersystem, in Bezug auf die Planung und bilaterales Kommunizieren von Bedürfnissen und Erwartungen.
  5. Die Intensivierung der Kommunikationskanäle des Unternehmens mit seinen Stakeholdern.

Projektumfang:

  1. Die Analyse der Bedürfnisse und Erwartungen von Mitarbeitern, Lieferanten und Stakeholdern des Unternehmens (3. Q. 2014).
  2. Die Ausarbeitung eines neuen Konzeptes für die Wasser- und Abwasserwirtschaft sowie die Beschaffung einer Sachanlage für die industrielle Kläranlage (3. Q. 2014).
  3. Die Untersuchung der Unternehmensprozesse, darunter die Definierung deren Probleme (3. Q. 2014).
  4. Die Ausarbeitung der Regeln für die Zusammenarbeit mit lokalen Obst- und Gemüselieferanten (4. Q. 2014).
  5. Die Ausarbeitung der Regeln für die werksinterne Zusammenarbeit und Kommunikation sowie die Verbesserung der Unternehmensprozesse in Zusammenarbeit mit Unternehmensmitarbeitern (4. Q. 2014 und 1. Q. 2015).

Erwartete Ergebnisse:

  1. Das Unternehmen erweitert das Wissen über die Bedürfnisse und Erwartungen von Stakeholdern und soll dadurch besser mit ihnen kommunizieren, Dialoge mit ihnen besser aufbauen und für noch mehr Vertrauen seitens der Stakeholder sorgen.
  2. Das Unternehmen bekommt einen Auditbericht, in dem der aktuelle Stand der Wasser- und Abwasserwirtschaft beurteilt wird. Das Unternehmen besitzt ein neues Konzept der Wasser- und Abwasserwirtschaft.
  3. Das Unternehmen steigert die Beteiligung der Mitarbeiter an den Managementprozessen und verbessert die Kommunikation mit ihnen. Das Unternehmen möchte, dass die Mitarbeiter bei der Erfüllung ihrer Aufgaben verantwortungsbewusster sind und sich mit dem Unternehmen identifizieren.
  4. Das Unternehmen steigert die Effizienz beim Lieferkettenmanagement durch den Einsatz angemessener Instrumente zur bilateralen Kommunikation mit Obst- und Gemüselieferanten. Das Unternehmen kann infolgedessen effizient mit der Stakeholder-Gruppe zusammenarbeiten.

Das Projekt wird im Rahmen des Wettbewerbs „Die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit von Regionen durch CSR” umgesetzt, das durch die Schweiz im Rahmen des schweizerischen Programms für die Zusammenarbeit mit den EU-Mitgliedstaaten mitfinanziert wird.

About
cookies